Schriftgrösse: A A A

Stiftung Warentest

In den Herbstferien hatten die Schüler der Klassen 10 des Pestalozzi-Gymnasiums Rodewisch die Aufgabe in kleinen Gruppen von 3-5 Schülern in drei verschiedene Märkte zu gehen und dort gleiche Produkte von verschiedenen Marken zu kaufen, möglichst hauseigene Produkte. Diese sollten im Anschluss verglichen werden in Preis, Inhaltsmenge und Inhaltsstoffe, Geschmack und Verpackung. Nach den Herbstferien wurden Hefter und Powerpoints mit den Ergebnissen abgegeben und vor der Klasse präsentiert. 

Wir alle hatten sehr viel Spaß während dieses Projektes und haben viele Erfahrungen mitgenommen. Es war beeindruckend zu sehen, wie die Vorurteile "Die teuersten sind meist die besten und die billigsten die schlechtesten Produkte" doch nicht immer berechtigt waren. Genauso überraschte uns wie unterschiedlich doch die gleichen Produkte im Geschmack sein können. Alles in allem war dieses Projekt eine recht schöne Erfahrung!

Franziska Schmidt, 10b