Das Gymnasium > Archiv > Schuljahr 2010/2011 > Das Sch├╝lerratscamp

begann so: In der Großen Pause haben wir unser ganzes Gepäck ins Auto verfrachtet und nach der 6. Unterrichtsstunde ging´s los an den Bahnhof. Mit dem Zug fuhren wir nach Schöneck (IFA-Park) und von dort liefen wir zum „Vogtlandhof“.
Dort angekommen, haben wir uns erst mal in unseren Unterkünften eingerichtet und dann ging es schon los mit den Schülerratsbesprechungen, in denen auch der Schülerrat der Sonnenhofschule mit voll eingebunden war.

Als erster Punkt stand das gegenseitige Vorstellen, damit wir uns auch untereinander kennenlernen. Danach haben wir uns in kleine Grüppchen aufgeteilt und am Bauhausprojekt gearbeitet, dabei kamen tolle Ideen zur Gestaltung unserer Schule auf.
Es gab zwei Orte, die wir in Angriff genommen haben, zum einen das Rondell vor der Schule an der Mauer (als erweiterter Schulhof), wo sich die Blumenbepflanzungen befinden und zum anderen die 2. Essenausgabe im untersten Stock neben dem Eingang.
Nach einer kleinen Pause, die wir zum Kuhmelken, Schweinstreicheln und Bauernhoferkunden genutzt haben, kamen wir zur Auswertung unserer Gruppenarbeit.
Wie schon gesagt es kamen tolle Vorschläge zu Stande, aber wir mussten uns für einen Ort entscheiden, weil wir das Rondell im Freien ja nicht im Winter nutzen können, haben wir uns für die 2. Essensausgabe entschieden, wo tolle Sitzgelegenheiten eingebaut werden sollen (Voraussetzung ist natürlich den Wettbewerb „Bauhausprojekt“ zu gewinnen).

Nach dieser aufschlussreichen Auswertungsrunde gab es sehr leckere Nudeln zum Abendessen. Mit vollem Bauch war Freizeit angesagt (vom Pokern bis zur gemütlichen Latschrunde).
Dann ging es in die Betten bei manchen zeitiger und bei den anderen doch eher später.

Am nächsten Tag war 7.00 Aufstehzeit, dann gab es Frühstück und eine erneute Schülerratsrunde, wo uns vom Kreis- und Landesschülerrat und wichtigen Terminen in der Schule erzählt wurde.
Nach dieser Besprechung ging das große Kofferpacken los und kurz vor dem Aufbruch wurde natürlich noch ein Gruppenbild gemacht.

Voll bepackt liefen zum Hallenbad im IFA-Park. Während die anderen in der Schule saßen, tobten wir uns als Entschädigung für unsere Bemühungen im Bad aus.
Kaputt vom Baden fuhren wir mit der Vogtlandbahn wieder nach Hause. 

Für uns alle waren es zwei tolle Tage, die wir nicht so schnell vergessen werden.

 

Lisa Baldauf