Schriftgrösse: A A A

Das Gymnasium


Johann-Heinrich-Pestalozzi-Gymnasium Rodewisch

logo
 
"So stehe nun der Bau auf Jahrhunderte hinaus
als ein Wahrzeichen der Stadt Rodewisch, den
kommenden Geschlechtern ein Zeugnis von der
Kraft und dem Opfersinn des Bürgertums in
schwerster Zeit..."


Ansprache des damaligen Bürgermeisters Pfeifer
anlässlich der Weihe der Pestalozzischule am
16.10.1930

Johann Heinrich Pestalozzi, in seiner pädagogischen Arbeit geprägt durch die Liebe zu den Kindern und seinen Mitmenschen,
sieht als zentrales pädagogisches Anliegen die Entfaltung von Kräften und Anlagen des Kindes.
Pestalozzi teilt die Fülle menschlicher Kräfte in drei Bereiche ein:

           

in intellektuelle Kräfte

Kräfte des Kopfes

in physische Kräfte

Kräfte der Hand

in sittliche Kräfte

Kräfte des Herzens,
"diese  sollten die anderen regieren."

 

 


Pestalozzis Ideale durch Tun und Wirken mit Leben zu erfüllen,
ist für uns alle - Schüler, Lehrer und Eltern - ein hoher Anspruch.

Das Pestalozzigymnasium stellt sich diesem Anspruch.