Schriftgrösse: A A A

Informatik

  

Aufgaben und Ziele

Methodenbewusstsein:

  • Hinführen zu wissenschaftspropädeutischem Lernen
  • Hinführen zu einem weitgehend eigenverantwortlichen, selbständigen, medienkompetenten Lernen
  • Befähigung der Schüler zur Nutzung des Werkzeuges Computer auch als Erkenntnisinstrument
  • Erlernen von Arbeitstechniken zur Lösung von Problemen, insbesondere zu einer praktikablen Modellbildung und zu deren Realisierung
  • Erfassen der Möglichkeiten und Grenzen moderner informationsverarbeitender Technik sowie deren Chancen und Gefahren im Alltag

Präventivmaßnahmen gegen Gewalt und gegen Risiken:

  • Risiken der Informationsentnahme
  • Risiken des Datenschutzes, der Datensicherheit 
  • Medienspezifische Risiken bei exzessiver Benutzung



Technik und Computer
:

Aufgaben und Ziele

Erwerben technikbezogener Fähigkeiten und Fertigkeiten

  • Untersuchen verschiedener Werkstoffe unter technisch-funktionalem Aspekt
  • Erkennen der Beziehungen zwischen Werkstoff, notwendigen Werkzeugen und geeigneten Fertigungsverfahren
  • Planung und Realisierung der Fertigung
  • Erweiterung der Fähigkeiten im Umgang mit Computer und Software
Zur Beschaffung von Informationen nutzen die Schüler einfach strukturierte Informationsquellen.

Verstehen technischer Sachverhalte 

  • Erweitern und systematisieren des Wissens zu Fertigungsverfahren
  • Kennenlernen weitere Werkstoffe, deren Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten im technologischen Prozess
  • Schrittfolgen zur Lösung technischer Probleme im Fertigungsprozess sowie der Werdegang eines Produktes von der Idee zur Realisierung 

Die Schüler lernen an Beispielen erste informatische Prinzipien sowie Begriffe kennen, die sie sachbezogen verwenden und sie werden sich der Notwendigkeit einer kritischen Betrachtung von recherchierten Informationen bewusst.


"Informatik-Aktiv-Frosch"