Das Gymnasium > Aktivitäten > Ehrung unserer besten Mathematiker

Im Rodewischer Schlösschen wurden am Dienstag, dem 19.11.2019 die Preisträger unseres Gymnasiums bei der Regionalrunde der 59. Mathematikolympiade geehrt. Die Siegerehrung fand im Beisein vieler Eltern, Großeltern, Geschwister und Lehrer statt.

Bei der zweiten Runde der Matheolympiade  wetteiferten ca.150 Schüler der Gymnasien im Göltzschtal in einem Fernduell um beste Platzierungen. Dabei erreichten die Teilnehmer unseres Gymnasiums einen ersten Platz, vier zweite und fünf dritte Plätze. Außerdem erhielten viele Schüler Anerkennungen für ihre Leistungen. Besonders freuen wir uns über den 1. Platz von Maxi-Sophie Klinger (Klasse 5). Sie wird gemeinsam mit Hans Dreßel, Clemens Hochmuth (beide Klasse 5), Georg Gersdorf (Klasse7) und Katja Gems (Klasse 8)  unsere Schule bei der Landesrunde im Februar in Chemnitz vertreten. 

Folgende Schüler gehörten zu den Preisträgern:

Klassenstufe

Name

5. Klasse

Maxi-Sophie Klinger; Hans Dreßel; Clemens Hochmuth; Till Eisermann

6. Klasse

Oscar Meischner; Noah Hoffmann; Tessa Weinhold; Marie Theile;

Vincent Bauer; Moritz Rahmig

7. Klasse

Georg Gersdorf; Lotta Keßler

8. Klasse

Katja Gems; Naemi Döhler; Finn Schubert; Lena Müller

9. Klasse

Raphael Heymann; Leonie Eibisch; Arvid Graatz

10. Klasse

Katharina Gabriel; Anabel Morgner; Max Tauscher

11. Klasse

Lotta Krüger; Damian Graatz, Fanny Wendler

12. Klasse

Natalie Aderhold; Markus Blechschmidt

Für eine gelungene  musikalische Umrahmung sorgten Nadja Beck, Artemisia Wirth und Sunny Ziebell. Zum Nachdenken regte uns Natalie Aderhold mit ihrer Rezitation an. Dass sich die Mathematik auch geschickt verpacken und präsentieren lässt, zeigten Schüler der Klasse 5b. Gemeinsam mit Lea Sophie Okhof setzten sie eine Olympiadeaufgabe mit dem Titel „ Eine süße Verführung“ geschickt in Szene.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer, dem Förderverein des Johann-Heinrich-Pestalozzi-Gymnasiums und der Sächsischen Bildungsagentur für die finanzielle Unterstützung sowie Herrn Jahn und dem Heimatverein Rodewisch für die Bereitstellung des Schlösschens.                                                             Romy Okhof