Schriftgrösse: A A A

Neue Wandzeitung zu Ehren Sigmund Jähn

im Hörsaal der Sternwarte.

Ungefähr 80 Schüler des naturwissenschaftlichen Profils sowie der Grundkurs Astronomie 11 und 12 der Pesta haben sich mit dem Namensgeber der Sternwarte beschäftigt. Trauriger Anlass war der plötzliche Tod am 21.9.2019. Dazu befragten sie zahlreiche Zeitzeugen, die über Jähn Flug im Weltall vom 26.8. bis 3.9.1978, über seine Reise durch die DDR u.a. am 24.9.1978 in Rodewisch berichteten. Aber auch die ehemalige Leiterin des Waldparks erinnert sich an die Errichtung der provisorische Halle für das Mir - Modul. Erinnerungen von den ehemaligen Bürgermeistern von Rodewisch und Morgenröthe – Rautenkranz u. a. kann man in den Briefen nachlesen. Im Archiv befanden sich viele Fotos zur Namensgebung der Sternwarte am 12.4.1979. Aber auch später war Sigmund Jähn ein gerne gesehener Gast in der Sternwarte zum Beispiel zur Einweihung der neuen Fulldomeanlage im Planetarium.


Wer sich die Wandzeitung anschauen, möchte kann dies von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 16.00 tun.


A. Graf