Das Gymnasium > Aktivitäten > Tag des offenen Denkmals am Gymnasium

Das Pestalozzigymnasium präsentiert sich zum Tag des offenen Denkmals

2020 feiert das Pestalozzigymnasium in Rodewisch seinen 90. Geburtstag und doch besticht dieses imposante Gebäude durch seine zeitlose Modernität. Im Stile der Neuen Sachlichkeit in Tradition des Bauhauses errichtet, stellte sich das Schulgebäude erstmals zum Tag des offenen Denkmals  vor. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12, die im Kunstunterricht mit den Ideen des Bauhauses vertraut gemacht wurden, recherchierten zu diesem Anlass Interessantes zur Geschichte der Pestalozzischule. Weiterhin konnten sie den Besuchern anhand von Fotos zeigen, dass es zahlreiche Parallelen zur 1925 erbauten Kunsthochschule in Dessau gibt. Beispiele hierfür sind die Kugellampen, die Türdrücker, die Einbauvitrinen, das durchgängige Farbkonzept sowie die sogenannte Bauhaustreppe. Stationen der 45minütigen Führungen waren u.a. der Haupteingang, die beiden Sandsteinfiguren an der Außenfassade, die Sonnenuhr, die Aula sowie der Turm, von dem man abschließend auf das geschwungene Schulgebäude sowie auf die Stadt  blicken konnte. Belohnt wurden die engagierten Schülerinnen  und Schüler mit viel Lob und Applaus seitens der zahlreich erschienenen Besucher.
Ein herzlicher Dank für diese gelungene Veranstaltung geht an unsere 12er  Jonas Möckel, Lisa Leupold, Maxima König, Lara Schlesiger , Hannes Wolf, Anne Kießling, Johanna Kislewsky, Amelie Facius, Markus Blechschmidt sowie an Lena Reichelt aus der Jahrgangsstufe 11.