Schriftgrösse: A A A

G-Sportfest

Erfolgreiche Partnerschaft über 25 Jahre  

G-Sportfest der Rodewischer Gymnasiasten erfreut Schüler der Sonnenhofschule  

Rodewisch- Alljährlich organisieren die Schüler der zehnten Klasse des Johann-Heinrich-Pestalozzi-Gymnasiums ein Sportfest für die Schüler ihrer Partnerschule, der Sonnenhofschule in Auerbach. Diese wird von Schülern mit geistiger Behinderung im Alter von 6 bis 18 Jahren besucht. Auch dieses Jahr bewährten sich diese Tradition- und das zu einem Jubiläum von 25 Jahren.
Das ganze Jahr über planen die Zehntklässler bereits unter der Leitung von Sport- und Deutschlehrerin Frau Schubert das G-Sportfest- am Mittwoch, dem 27. Juni, war es nun so weit, Treffpunkt war die Göltzschtalhalle.
Passend zu Feier der 25 Jahre orientierte man sich mit den insgesamt 9 Stationen am Motto „Zeitreise“, wobei bis zu 16 Punkte erreicht werden konnten. Auf ihrem Weg durch die Zeit bestritten die Schüler der Sonnenhofschule viele Abenteuer, von Steinzeit bis hin zur Zukunft. Auch eine Fotostation mit Ponyreiten gab es bei den Indianern, während sie bei der Station Zukunft ihre Wünsche für ebendiese auf das Paper brachten.
Um neben dem Basteln von Dekorationen und dem Gestalten der Turnhalle nicht zu sehr unter Druck zu geraten, bekamen die 16-Jährigen Unterstützung von der 9. Klasse. Doch auch andere Beiträge erhielt der zehnte Jahrgang. Nicht nur der erfal-Stiftungspreis wurde ihnen einstimmig zugesprochen, auch Aktion beteiligte sich mittels finanzieller Prämien.
Diese Gelder wurden in erster Linie für die einzelnen Klassen der Förderschule, insbesondere der Jahrgangssieger, verwendet.
Auch die motivierten Schüler der Rodewischer Partnerschule konnten sich selbst kleinere Preise von einem durch Sponsoren, denen wie allen weiteren Beteiligten besonderer Dank gilt, finanziertem Preistisch nehmen.
„Es hat uns auch dieses Jahr wirklich gut gefallen“, betonte die Auerbacher Schulleiterin Frau Herndorf, kurz nachdem sie den Fortbestand des Partnerschaftsvertrages per Unterschrift mit dem Direktor des Gymnasiums Herr Müller garantierte. Nachdem die zehnten Klassen der Tradition gemäß den Neuntklässlern die Staffelstäbe für das nächste Jahr überreichten, erhielten sowohl Jungen als auch Mädchen des Gymnasiums selbstgemachte Ketten der Partnerschüler als Dankeschön. Und so wurde ein weiteres Sportfest auch zum Jubiläum mit vor Freude strahlenden Gesichtern beendet.

>>>   zu den Bildern   <<<