Schriftgrösse: A A A

Klassenfahrt 8a,

Vom Dorf in die Großstadt: unvergessliche Tage in Leipzig – krasse abenteuerreiche Klassenfahrt 8a und 8b 

Die drei Tage im Seepark Auenhain am Markkleeberger See im Leipziger Neuseenland vom 5. – 7. Juni 2019 waren sehr schön. Am ersten Tag wurden wir durch die Stadt Leipzig geführt. Am zweiten Tag besuchten wir Belantis, den größten Freizeitpark Ostdeutschlands, und am dritten Tag besichtigten wir das 360° Panorama „Carolas Garten“ im Panometer Leipzig.

 

Schülermeinungen:

„Die Klassenfahrt hat uns enger zusammengeschweißt, ob beim Kochen in unseren vier Häusern oder in den Fahrgeschäften von Belantis mit Achterbahnen, Wildwasserbahn u.s.w.“

„Wir haben viel gelacht, sehr viel erlebt und es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Selbst mit den Jungs haben wir viel erlebt, zum Beispiel das gemeinsame Kochen, was nicht selbstverständlich ist.“

„Das Schönste war, als wir alle am Strand saßen und einfach nur geredet und den Sonnenuntergang genossen haben. Selbst als uns allen übel war nach den Achterbahnen in Belantis wollten wir trotzdem noch einmal fahren. J

„Während ich die ersten zwei Tage von Vogelgezwitscher geweckt wurde, erwartete mich am letzten Morgen ein unvergesslicher Feueralarm. Nichtsdestotrotz war das Frühstück lecker.“

„Am besten fand ich, dass man neue Leute kennenlernen konnte und wir zusammen viel Spaß hatten.

Die Stimmung war so gut wie immer gut und unsere Ausflüge, besonders die Attraktionen im Freizeitpark Belantis, waren toll. Großes Dankeschön an Herrn Lochmann für die gute Organisation und die tolle Unterkunft!“

„Belantis war überwältigend, nach der großen roten Achterbahn hatte man aber ein Schädel-Hirn-Trauma…“

„Singen mit Frau Bender war eine der zu lösenden Aufgaben, die wir uns selbst ausdachten.“

„Die Stadtführung in Leipzig war etwas anstrengend bei dem heißen Wetter und die Stadtführerin hat viel zu leise geredet.“

„Das Feriengelände war sehr gepflegt. Die Häuser, in denen wir untergebracht waren, waren sehr schön und gut eingerichtet.“

„Es war gut, dass wir unser Essen selbst kaufen konnten. Abends kochten wir dann leckeres Essen.“

„Besonders das Panometer, was eine Art große Ausstellung ist, hat mich angesprochen.“

„Im Panometer war es spannend. Ich denke, jeder hat sich „Carolas Garten“ anders vorgestellt, aber es geht schließlich um die Geschichte dahinter.“

„Der gesamte Ausflug hat mich mit Freude erfüllt. Ich bedanke mich bei unserem Klassenleiter, Herrn Lochmann, für die gute Planung und die enge Zusammenarbeit mit dem Busunternehmen Keil in Theuma.“

„Es war eine schöne, abwechslungsreiche Zeit. Ein tolles Erlebnis mit der ganzen Klasse. Dankeschön, Herr Lochmann und auch an die anderen Lehrer, die alles getan haben, um die Klassenfahrt so schön wie möglich zu gestalten.“

„Unsere Klassenfahrt war besonders bedeutungsvoll, weil es die letzte mit allen zusammen war.“

„Viel gelacht, viel Spaß gehabt, aber auch Tränchen sind geflossen, weil es die letzte Klassenfahrt für mich an der Pesta war. Danke an meine Klasse, Herrn Lochmann und alle anderen Lehrer. (L. Sch.)“