Schriftgrösse: A A A

Geografie

Das Unterrichtsfach Geografie besitzt als Zentrierungsfach einen hohen Stellenwert an unserem Gymnasium. Durch die vielen speziellen Teilwissenschaften erhalten die Schüler ein umfangreiches Allgemeinwissen. Die Schüler lernen die Naturräume unserer Erde kennen, erhalten Einblicke in ökonomische Zusammenhänge, informieren sich über Entwicklungstendenzen der Bevölkerung und vieles mehr. Dabei spielen sowohl regionale, als auch globale Betrachtungsweisen eine Rolle.

Der Unterricht in der Schule wird durch Unterrichtsgänge und Exkursionen ergänzt.

So erkundet man zum Beispiel die städtische Entwicklung des Großraumes Leipzig, informiert sich über die Automobilindustrie in Chemnitz bzw. Mosel oder erwandert unseren Heimatraum zwischen Schlossinsel, Rissfällen und Talsperren.

Natürlich laden wir uns auch gern Gastreferenten ein, die die Schüler über ihr Spezialgebiet informieren. Dass man das Gelernte auch erfolgreich anwenden kann, beweisen unsere Teilnehmer in geographischen Wettbewerben wie der Sächsischen Geographieolympiade und Diercke Wissen.

Der geologische Lehrpfad auf unserem Schulgelände mit Gesteinen des sächsischen Naturraumes, insbesondere der Region, macht Unterrichtsinhalte anschaulicher.

Ein weiterer Standortvorteil unseres Gymnasiums ist die Zusammenarbeit
mit der Sternwarte und dem Planetarium Rodewisch. So können z.B. den Schülern in Klassenstufe 5 die Bewegungen der Erde mittels der neuen ZEISS Fulldome-Anlage mit modernster Anschauungstechnik erläutert werden. Die Schüler des naturwissenschaftlichen Profils informieren sich über Geschichte und Zukunft der Raumfahrt und in der Sekundarstufe 2 besteht die Möglichkeit der Wahl eines Grundkurses mit dem Schwerpunkt Astronomie.